Freie Energie Willkommen Blume des Lebens Freie Gemeinschaften Tauschmittel Freie Energie Organisation Wissenswertes Videoportal Kontakt Netzwerk Freie Gemeinschaften -
Was bedeutet “Freie Energie” für “Freie Gemeinschaften”? ALLES BESTEHT AUS ENERGIE. ENERGIE IST NICHT ZERSTÖRBAR. ENERGIE IST LEDIGLICH WANDELBAR. MIKROKOSMOS GLEICH MAKROKOSMOS. Für ein autarkes und freies Leben ist “Freie Energie” unbedingt erforderlich. Nur mit freier Energie kann man sich von den noch bestehenden Energiekonzernen abkoppeln. Es stellt sich die Frage; Wer gibt diesen Konzernen eigentlich das Recht, Energie an uns zu verkaufen? Ist es nicht so, daß die Ressourcen zur Energiegewinnung von Mutter Erde bereitgestellt werden? Und wer bitteschön verarbeitet die Mineralien wie Öl oder Kohle, um damit Strom zu erzeugen? Es sind wir Menschen selbst! Wie kann es dann sein, das wir dafür auch noch zahlen müssen? Außerdem sind Kohle, Öl oder Atomkraftwerke längst out, da Energie in ganz anderen Varianten zur Verfügung steht. Mutter Erde wurde lange genug unnötig angezapft. Das muß ein Ende haben. Die sogenannte “Freie Energie” wird uns schon in Kürze zur Verfügung stehen. Die Technologien sind längst vorhanden und müssen nur umgesetzt werden. Nicola Tesla und  Victor Schauberger, um nur einige zu nennen, haben schon vor vielen Jahren Technologien entwickelt, die uns alle mit freier Energie bis in die Unendlichkeit versorgen können. Unentgeltlich wohlgemerkt! Seht dazu den folgenden Filmausschnitt. Erschaffen wir uns freie Gemeinschaften (Genossenschaften), basierend auf göttlicher Geometrie, wie die “Blume des Lebens”, die im Kleinen autark organisiert und trotzdem wie eine Blume miteinander verflochten ist. In überschaubaren Gemeinschaften weiß man, was die Gemeinschaft an Nahrung, Kleidung und anderes mehr benötigt. Überproduktion wird damit ausgeschlossen. Ressourcen, die eine Region nicht hat, kann sie mit anderen Gemeinschaften tauschen. Das neue Motto heißt: “Schenken und Teilen”. Nach einiger Zeit werden wir feststellen, das Geld überhaupt keine Rolle spielt. Nehmen wir uns immer die Natur zum Vorbild. Kein Apfelbaum, keine Blume, kein Strauch verlangt etwas für ihr Wirken. Sie schenken uns ihre wundervollen Gaben sooft wir wollen. Autarkie bedeutet Freiheit. Es gibt keine Abhängigkeit. Unsere Mutter ERDE lebt es uns vor. Wir müssen nur genau hinschauen. Alles was wir zum Leben brauchen, stellt uns Mutter Erde zur Verfügung. Land, Wasser, Nahrungsmittel und Energie. Zum Beispiel in Form von Sauerstoff zum atmen. Wenn wir auf die Erde kommen (inkarnieren), bringen wir nur unseren nackten Körper mit. Wenn wir die Erde wieder verlassen (aus dem Körper gehen), nehmen wir lediglich unsere Erfahrungen aus dieser Inkarnation mit, die im Ätherkörper gespeichert bleibt. Mit anderen Worten: “Wir sind nur Gast”!
Nicola Tesla
Victor Schauberger
“Zeit für Veränderungen”
Kann Energie verbraucht werden? Im Alltag wird ja oft davon gesprochen, dass Energie verbraucht wird bzw. der Energieverbrauch reduziert werden muss. Aber geht das überhaupt, wo doch der Satz von der Energieerhaltung gilt? ALLES BESTEHT AUS ENERGIE. ENERGIE IST NICHT ZERSTÖRBAR. ENERGIE IST LEDIGLICH WANDELBAR. ALLES ENTSTEHT AUS ENERGIE.  Der Energieerhaltungssatz gilt als eisernes Fundament der Physik. Bisher ist tatsächlich kein Vorgang bekannt, bei dem Energie in irgendeiner Form verloren geht. Eine Folge des Energieerhaltungssatzes ist es, daß Energie zwar von einer Form in andere Formen umgewandelt werden kann, dies geschieht jedoch vollständig, das heißt, es treten keine Verluste auf. So wird beispielsweise beim freien Fall, bei dem ein Körper aus einer bestimmten Höhe losgelassen wird, die Lageenergie (auch potenzielle Energie genannt) in Bewegungsenergie des Körpers umgewandelt. Kleine Anteile der Bewegungsenergie werden auch in Reibungsenergie verwandelt (Luft). Aber wann kann Energie “verbraucht” werden? Im Alltag wird oft davon gesprochen, daß Energie verbraucht wird bzw. der Energieverbrauch reduziert werden muß. Geht das überhaupt, wo doch der Satz von der Energieerhaltung gilt? Tatsächlich vermischen sich hier Fachbegriffe und umgangssprachliche Bedeutungen. In der Physik hat ein System Energie, wenn es Arbeit in irgendeiner Form leisten kann. So kann ein heißes Gas einen Kolben antreiben (Dampfmaschine), ein Schwungrad einen Bus antreiben oder Strom eine Maschine in Gang setzen. Allerdings wird in diesem Zusammenhang immer von “verbrauchter” Energie gesprochen, was vom Standpunkt der Physik her natürlich nicht richtig ist, denn die vorhandene Wärmeenergie, die Rotationsenergie oder auch die elektrische Energie wird bei der Arbeitsleistung ja nicht verbraucht, sondern in eine andere, erwünschte Energieform umgewandelt (meist Bewegungsenergie). Aber kann das so überhaupt stimmen? Denn wenn man zum Beispiel ein Pendel anstößt oder ein kleines Wägelchen an schubst (ihm also Bewegungsenergie erteilt), dann kommen beide irgendwann einmal zur Ruhe. Wurde nicht hier Energie einfach “verbraucht”? Dem Beobachter erscheint das natürlich so. Aber hier wurde die Energierechnung ohne die unvermeidliche Reibung gemacht: Das Pendel kämpft gegen die Luftreibung, das kleine Wägelchen gegen die Rollreibung seiner Räder. Dabei wird stets ein kleiner Teil der Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Würde man diesen Versuch in einem abgeschlossenen, wärme-isolierenden Kasten vornehmen, könnte man eine leichte Erwärmung mit einem sehr genauen Thermometer messen. Wenn man also das Gefühl hat, es ginge Energie verloren, dann wird diese meist in (nicht ganz wertvolle) Wärmeenergie umgewandelt, die sich dann in einem großen Raum (durch Diffusion) verteilt. Der Temperaturanstieg ist dann unmerklich. Fazit:  Auch wenn im Alltag von Energieverbrauch die Rede ist, so ist in der Physik stets die Umwandlung von Energie in eine andere            Energieform gemeint.           Energie geht nicht verloren-sie wird lediglich verwandelt oder umgewandelt. Ein Energieverbrauch findet nicht statt! Wird Strom verbraucht?
Du hast vielleicht von deinen Eltern schon mal gehört: “Mach das Licht aus, die Lampe verbraucht zu viel Strom”! Um die Richtigkeit dieser Aussage zu prüfen, kannst du den folgenden Versuch durchführen: Die Lampe mit dem angeblichen Stromverbrauch sei die in der Mitte, wir bezeichnen sie mit L2. als Stromnachweisgeräte (Stromindikatoren) schalten wir zwei weitere, zu L2 gleichartige Glühlampen in den Stromkreis, eine links und eine rechts von L2. Beobachtung Es zeigt sich, daß alle drei Glühlampen gleich hell leuchten. Versuchsauswertung Würde L2 den Strom “verbrauchen”, so müßte eines der beiden zusätzlichen Lämpchen weniger hell leuchten. Der durch eine Lampe fließende Strom wird durch diese verbraucht. Merke: Auch Strom ist eine Form von Energie, die nicht verbraucht werden kann! Das Zauberwort heißt “Umwandlung”! Versuchsaufbau mit Meßgeräten Alternativ kann auch mit Hilfe von je einem vor und einem hinter die Lampe L2 geschalteten Meßgerät gezeigt werden, daß Strom nicht verbraucht wird. Beide Versuche können Schüler gut selbst durchführen. Tatsächlich muß man am Monatsende an das Elektrizitätswerk für einen “Verbrauch” bezahlen. Allerdings handelt es sich nicht um “Verbrauch” an Strom, denn dieser wird ja, wie wir oben gesehen haben, nicht verbraucht. Bezahlen müssen wir dem Elektrizitätswerk die elektrische Energie, die mit dem Strom transportiert wird. Und diese elektrische Energie wird auch nicht wirklich “verbraucht”, sondern nur in schlechter nutzbare Energie wie z.B. Wärmeenergie umgewandelt. Der Strom (abgewandelte Energieform) fließt also durch den Zähler und fließt wieder zum Energieversorger zurück. Es findet kein Verbrauch statt, sondern nur eine Abmessung (Zählung), um uns das Fiatgeld (bunt bedrucktes Papier) aus der Tasche zu ziehen. Auch der Strom bzw. elektrische Energie wird in den Fabriken von Menschen produziert und nicht von Geldscheinen. Ergo: “Wir müssen für etwa bezahlen, was nicht verbraucht wird und was wir selbst herstellen, obwohl es ineffizient ist und es viel bessere Energieformen gibt”! Zum Beispiel die so genannte “Freie Energie”.
Wie lange wollen wir uns noch an der Nase herum führen lassen?   9/11 ist längst als Insider-Job entlarvt. Die Türme sind nicht wegen Flugzeugen eingestürzt, sondern durch eine gezielte Sprengung mit Spezialbomben! Die Mondlandungen sind ebenfalls optische Täuschungen, die uns von der NASA (Nase herum führen) mit Hollywood-Filmen vorgetäuscht werden. Wir leben nicht auf einer Kugel, die mit 1600 Km/h durchs All schießt, sondern auf einer flachen (mit Bergen und Tälern) Oberfläche, die sich nicht dreht und von einer Plasmaschicht umhüllt ist, die wir mit unseren Augen noch nicht wahr nehmen können. Im Internet gibt es sehr viele Infos mit überzeugenden Argumenten zu diesem Thema. Neuestes Thema ist das Dieselfahrzeug. Auch hier wird nicht offen gelegt, daß es nicht um Luftverschmutzung der Umwelt geht, sondern um Kontrolle. Alle alten Fahrzeuge müssen weg, damit die neuen Fahrzeuge (Elektro-Autos) mit neuester Überwachungstechnik eingeführt werden können. Und natürlich darf der Verbraucher wieder für alles bezahlen, obwohl Energie immer und ewig zur Verfügung steht. Nicola Tesla hätte schon 1913 Strom für alle zum Nulltarif liefern können. Jedoch konnte man da ja keinen Zähler anbringen! Der menschliche Körper besteht ebenfalls aus Energie. Wieso funktioniert eigentlich unser Körperfahrzeug jeden Tag, ohne daß wir den Finger in die Steckdose stecken müssen?                                               Aufwachen! Aufwachen! Aufwachen!
Hier noch der Link zur PDF
Bei dieser Aufklärung handelt es sich wie immer um reine Verschwörungstheorie! Deshalb prüfe selbst und glaube nichts! Denn Glauben ist nicht Wissen! In Worte durch geistige Energie umgewandelt, von einem Verrückten, der bewußt wie viele andere Verrückte Dinge verrücken, um die Wahrheit wieder zur Wahrheit und die Lüge wieder zur Lüge werden läßt.  Eben ein Verschwörungstheoretiker! Eigentlich Verschwörungspraktiker!
Freie Energie